Weg mit Kohle und Atom - erneuerbar ist unser Strom!

Weiterlesen: Energiewende statt Kohle, Öl und Atom!Ab 2010 haben die Erneuerbaren bei der Stromerzeugung so richtig zugelegt. Der regenerative Stromanteil stieg von 2010 mit 19% auf über 40% im Jahr 2018. Das ist die gute Nachricht. Die rasche weitere dezentrale Energiewende wird jedoch inzwischen seit 2017 zu Gunsten der bisherigen fossilen Energiekonzerne massiv behindert. Wie geht das? 

Seit 2017 sind neue gesetzliche Regelungen in Kraft, die praktisch bedeuten:

¬ es gibt für jedes Windrad einen Ausschreibungszwang
¬ dieser gilt auch für alle größeren Photovoltaikanlagen
¬ es gibt jährliche Zubau-Korridore zum Abwürgen der dezentralen Energiewende

Unfassbar: die Energiewende wird ausgebremst, weil sie sich „zu rasch“ entwickelt!

Abschalten von AKW & Kohlekraftwerken - statt Ausbremsen der Energiewende!

Weiterlesen: Weitere Energiewende contra fossiler Strom!Die erneuerbaren Energien haben seit 2010 noch einmal richtig zugelegt. Der regenerative Stromanteil lag 2017 bei 38%. Vor allen Dingen Wind und Photovoltaik erzeugen zunehmend den dezentralen, regenerativen Strom. Damit die weitere Energiewende rasch realisiert werden kann, müssen jetzt Kohle- und Atomkraftwerke abgeschaltet werden, die regenerativen Strom ausbremsen!

SWeiterlesen: Entwicklung der Stromproduktion der...eit 2010 gab es bei der Stromproduktion noch einmal einen Quantensprung der regenerativen Stromerzeugung. Dies vor allen Dingen durch die Photovoltaikanlagen und Wind an Land. Beide sind für eine weitere rasche, dezentrale Energiewende auch zukünftig die Säulen.
Im Jahr 2017 lag die Nettostromerzeugung der Regenerativen bei nunmehr bereits 37% der Stromproduktion.

Im Artikel findet Ihr aktuelle Grafiken (2018) zur Stromproduktion der regenerative Energien.

Weiterlesen: Besitzverhältnisse regenerative EnergienDie erneuerbaren Energien sind mehrheitlich in Bürgerhand. Privatpersonen und Landwirte haben die größten Besitzanteile der 1,5 Millionen Photovoltaikanlagen, der 27.000 Windräder an Land und der Biogasanlagen. Die bisherigen vier großen Energieunternehmen besitzen weniger wie 6% der Regenerativen. Diese haben eine dezentrale Form der Stromerzeugung, das genaue Gegenteil der bisherigen umweltschädlichen fossilen Großkraftwerke.
Im Artikel findet Ihr aktuelle Grafiken (2018) zu den Besitzverhältnisen.